Unterwegs

Schlossurlaub im Schlosshotel Frauenmark

Im Schlosshotel Frauenmark haben wir einen kurzen, romantischen Miniurlaub gemacht – anlässlich unseres dritten Hochzeitstages. Das kleine Hotel ist sehr urig, originell und familiär – nichts für den gehobenen Anspruch, aber definitiv mal eine nette Abwechslung. Die Lage des Hotels ist sehr ländlich und ruhig und natürlich war ich freudig überrascht, dass zwei zahme Katzen im und ums Hotel herumstreunten. Besonders gut war die Teatime mit frischgebackenen Scones und köstlichem Schwarztee!

Besuch in der Landeshauptstadt Schwerin

Da Schwerin in der Nähe des Hotels ist, haben wir der Landeshauptstadt einen Besuch abgestattet und sind positiv überrascht worden. Die Stadt brüstet sich mit wunderschönen, restaurierten Gebäuden und das Schweriner Schloss ist ein echtes Märchenschloss mit wunderschönem Garten! Mit der Weissen Flotte Schwerin haben wir dann noch eine Bootsrundfahrt gemacht über diverse Seen, von denen die Stadt umgeben ist. Wer mal in der Nähe ist, sollte unbedingt vorbeischauen – die Stadt hat sich wirklich herausgeputzt!

Hier geht es zur Webseite des Schlosshotel Frauenmark!

Unterwegs

Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland in Hamburg gehört schon längst zu den Hauptattraktionen für Touristen, die unterwegs sind in der Stadt. Nicht ohne Grund: Über 1000 Modellzüge fahren auf 15.400 Meter langen Modellgleisen durch malerische Kunstlandschaften. 385.000 Lichter beleuchten über 4100 Häuser und Brücken. 260.000 Modellfiguren bevölkern knapp 1500 m² Modellbaufläche.

Echt beeindruckend. Viel beeindruckender ist jedoch die Liebe zum Detail, die in der Gestaltung dieser künstlichen Welt steckt. Man kann sich sozusagen gar nicht satt sehen, denn jeder Winkel hält neue, skurrile Überraschungen bereit. Hier entdeckt man Superman, wie er einem Auto am Abhang zur Hilfe eilt. Während man dort ein Skelett am Ufer eines reißenden Flusses entdeckt, späht man andernorts in ein winziges Loch im Felsen und sieht eine Versammlung von Elfen und anderen Fabelwesen. Ganz zu schweigen von den Liebespaaren und anderen Nackedeien, die man in der ganzen Welt verteilt zahlreich antrifft, wenn man nur genau hinsieht.

Für Modellfans und Wimmelbildliebhaber, für Spießer und Entdecker, für groß und klein, für Spielkinder und Beobachter. Das Miniaturwunderland ist wirklich ein toller Ausflugsort – egal, wie oft man hingeht, man wird immer wieder etwas Neues entdecken!

Hier gelangt ihr zur Webseite vom Miniatur Wunderland Hamburg!

Aboboxen

Glossybox

Die Glossybox – der absolute Klassiker und die Nummer 1 unter den Beautyboxen. Ein verdienter Titel? Ich gehe der Sache auf den Grund!

Verpackung & Inhalt der Glossybox

Die Box sieht nett aus: Eine rosafarbende Schachtel mit Deckel. Darin Packpapier mit Schleife, worin sich die enthaltenen Beauty-Produkte befinden. Enthalten sind zwei Artikel in Probegröße und 4 in normaler Größe. 2,50 € pro Produkt erscheinen mir fair, aber nicht übermäßig günstig. Schade ist, dass die Produkte völlig wahrlos zusammengewürfelt daher kommen. Zwar scheint der Inhalt, im Gegensatz zur vergleichbaren Pinkbox, etwas hochwertiger zu sein, jedoch drängt sich für mich auch hier der Faktor „Massenware“ wieder stark in den Vordergrund. Sicher kein schlechter Deal, aber nichts für mich.

Hier kannst du die Glossybox bestellen!

  • Beauty
  • nicht thematisch
  • erscheint monatlich
  • 15,00 € (einmalig) oder 12,50 € (im Abo)
Aboboxen

Zbox

Auf der Suche nach unbekannteren Aboboxen, bin ich auf die Zbox gestoßen – eine thematische Geek/Gamer/Nerd-Box, die monatlich erscheint.

Verpackung & Inhalt der Zbox

Jede Box enthält ein T-Shirt. Dieses Mal war es ein Transformers-Shirt, das zwar stylisch aussieht aber thematisch nicht unbedingt meinen Geschmack trifft. Cool ist hingegen die Batman-Metallplatte und das Game of Thrones Bastelset. Mit insgesamt 6 Teilen in der Box kommen wir auf einen Preis von etwa 4,16 € pro Artikel. Das ist unterm Strich erstaunlich gut. Alleine das besagte Bastelset hätte schon mehr gekostet, wenn man es einzeln kaufen würde. Nicht zu vergessen: Das T-Shirt. Die Problematik ist die gleiche, wie bei fast allen solcher Boxen: Das Risiko ist relativ hoch, dass Merchandiseprodukte in der Box sind, die nicht meinen Geschmack treffen. Trotzdem kann ich die Box empfehlen, denn über den Tisch gezogen wird man hier keineswegs: Super Preis-Leistungs Verhältnis!

Hier kannst du die Zbox bestellen!

  • Geek, Nerd, Games
  • thematisch
  • erscheint monatlich
  • 24,95 € (einmalig) oder 19,95 € (im Abo)
Unterwegs

Urlaub auf Kos

Unser Urlaub auf Kos: Allem voran war das Fliegen eine tolle Erfahrung. Griechisch ist eine schöne Sprache und die Menschen waren alle sehr herzlich und freundlich.

Überall Katzen!

Auf der Insel wimmelt es von wilden Katzen, die auch im Hotel vorbeigeschaut haben, um Essen zu erbetteln. Den Katzen geht es den Umständen entsprechend gut. Sie haben zwar diverse Kratzer oder Hautkrankheiten, aber sie sind wohlgenährt. Die Einheimischen scheinen die streunenden Katzen zu mögen – jedenfalls werden sie nicht verjagt und ich habe in Kefalos eine Frau gesehen, die die Katzen gefüttert hat. Die Katzen sind eine Art Wahrzeichen der Insel.

Eine wunderschöne Insel – voller Touristen

Die Landschaft der Insel ist schön, aber sie wirkt irgendwie immer durstig – kein Wunder, denn die Sonne brennt hier ganz schön unbarmherzig hinab. Das Meer ist herrlich klar und die Strände sind – bis auf ein paar kleine Kiesgürtel – sehr sandig. Überall auf der Insel stehen Bauruinen – also nicht fertiggestellte Bauten, die bereits überwachsen sind oder kaputt gehen. Warum konnte mir keiner so genau sagen, aber im Internet gab es mehrere Andeutungen darauf, dass sie aus der Wirtschaftskrise 2007/2008 stammen. Die Insel ist voller Touristen und man trifft sie auch überall – alle Dörfer sind ebenfalls voll und ganz auf den Tourismus eingestellt, da sie wirtschaftlich davon abhängig sind. Landwirtschaft gibt es natürlich auch auf der Insel – Zitrusfrüchte, Mandeln, Oliven, Getreide und so weiter. Außerdem grasen Ziegen, Pferde, Schafe und Rinder – uneingezäunt, manchmal angeleint – auf dem gesamten Flachland der Insel.

Ein Tag mit dem Mietwagen unterwegs auf Kos

In Kefalos gibt es eine kleine Kapelle auf einer vorgelagerten Insel. Sie ist so nah am Ufer, dass man hinschwimmen könnte. Besonders beeindruckend war aber das kleine Bergdorf Zia. Eine herrliche Aussicht und in der kleinen Taverne dort gab es die beste, selbstgemachte Limonade, die ich je getrunken habe. Solltet ihr jemals auf Kos sein: Geht da hin! 😀 Außerdem gab es da auch Schildkröten – und natürlich wieder viele streunende Katzen. Insgesamt war es ein toller Urlaub auf Kos. Es war noch etwas kühl (ab Juni und Juli ist es dann zuverlässig warm), das lag aber vor allem am Wind, der an zwei bis drei Tagen recht stürmisch war.

Unser Hotel Astir Odysseus *****

Das Hotel (Astir Odysseus) war mir persönlich etwas zu groß. Obwohl ich nichts Konkretes zu bemängeln habe und es auch gar nicht voll war, habe ich mich ein bisschen zu sehr als „Teil der Touristen-Massenabfertigung“ gefühlt. Vermutlich hätten wir einfach in ein kleineres Hotel gehen sollen, dass dann eben nur 3 oder 4 Sterne hat und nicht 5. Erfahrungsgemäß sagen Sterne ohnehin meistens nicht so viel über die eigentliche Qualität des Hotels aus. Großartig war der Beach-Pool – es vergeht kaum ein Tag, an dem ich den nicht vermisse! Abschließend kann ich sagen, dass ich einen Urlaub auf Kos guten Gewissens weiterempfehlen kann!

Übrigens: Kos hat eine sehr bewegte Geschichte – der deutsche Wikipedia-Artikel fasst diese ganz schön und knapp zusammen.

Unterwegs

MTA Lan mit Troubletown

Vom 5. bis zum 7. Juni fand im beschaulichen Dörfchen Nieheim erneut eine MTA Lan statt. Mit dabei: Neun Leute der Youtube Community Troubletown. Während wir bei der letzen MTA Lan noch tatsächlich mit PC und vollem Equipment angereist sind, haben wir dieses Mal unser Ferienhaus in ein Gesellschaftsspiel-Paradies verwandelt und von morgens bis abends alles mögliche gespielt. Von Werwolf über Schlag den Raab bis hin zu Klassikern wie Tabu. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Uns wurde nicht langweilig! 😀

MTA Lan 2017: Wie eine Klassenfahrt mit Gesellschaftsspielen

Höhepunkte waren das Armdrücken-Duell zwischen Dadosch und Nils, das Dadosch für sich entscheiden konnte, das Meldodie-Raten bei Schlag den Raab und die vielen verräterischen und verwirrenden Runden Werwolf. Nicht zu vergessen: Kundrans bescheidene Bestellung einer Party-Pizza, da ihm eine normale einfach nicht genug war. Es war ein schönes und herzliches Wochenende, bei dem ich auch die Gelegenheit hatte, Juli mal etwas besser kennenzulernen, denn immerhin waren wir Zimmer-Buddies. Ein bisschen wie eine Klassenfahrt – nur eben mit gleichgesinnten Nerds. Bleibt nur zu hoffen, dass ich bei der nächsten MTA Lan wieder dabei sein kann.

Übrigens! Falls ihr selbst Lust habt, dort hin zu kommen, informiert euch gerne auf der MTA LAN Webseite.

Aboboxen

Foodist Fine Snacker

Foodist kannte ich schon von den Food Boxen und habe auch sonst schön ein paar Mal ausgefallene Snacks dort bestellt. Seit Kurzem bieten sie die Fine Snacker Box an, die alternative Snacks enthält. Das kann ich mir als heimlicher Gourmet natürlich nicht entgehen lassen!

Verpackung & Inhalt der Foodist Fine Snacker Box

Die Box beinhaltet fünf bis sieben süße oder herzhafte Snacks. Beim Probieren darf man nicht zimperlich sein, denn es sind auch schon mal ungewöhnlichere Dinge dabei. Von Oliven über verrücktes Popcorn bis hin zu fluffigen Marshmallows. Foodist weiß einfach, was schmeckt. Für mich ist diese Box genau das richtige! Ich liebe Snacks, vor allem gute. Und ich entdecke auch gerne Neues. In meiner Box waren 7 Snacks, also sind wir bei einem Stückpreis von etwa 1,85€. Das finde ich in Ordnung – man spart unter dem Strich nicht viel, aber man zahlt auf keinen Fall drauf und die Überraschung ist es mir wert! Eine klare Empfehlung für Feinschmecker, die ihrem Gaumen immer mal wieder überraschen wollen.

Hier kannst du die Foodist Fine Snacker Box bestellen!

  • Food, Snacks
  • nicht thematisch
  • erscheint monatlich
  • 12,90 € (einmalig) oder 11,90 € (im Abo)
Aboboxen

Wootbox

Die Gamestar hat seit einiger Zeit eine Abobox namens Wootbox. Als jahrelanger Gamestar-Abonnent, muss ich natürlich mal sehen, was diese Box so taugt!

Verpackung & Inhalt der Wootbox

Verpackt waren die Gegenstände der Box in einer bunt bedruckten Schachtel, die aussah, wie ein Bus. Enthalten sind ein Southpark T-Shirt und 4 weitere Produkte: Eine Zorro-Figur, ein Big Bang Theory Kissenbezug, eine Herr der Ringe Anstecknadel und ein Armreif. Die Zorro-Figur ist hübsch anzuschauen und passte zu mir ganz gut, da ich One Piece als Teenager gut fand und es aktiv im Fernsehen und den Mangas verfolgt habe. Mit den anderen Gegenständen kann ich leider nur wenig anfangen.

Der Kissenbezug gefällt mir nicht, auf Anstecknadeln stand ich noch nie so, der Armreif ist nicht mein Geschmack und Southpark mag ich nicht. Tja, dumm gelaufen. Mit so etwas muss man eben leider rechnen, wenn man eine Geek-Abobox bestellt, die (fast) ausschließlich Merch-Produkte enthält. Mit etwa 5,60 € pro Produkt sind wir hier auch auf jeden Fall bei einer der teureren Boxen. Allerdings darf man hier wieder nicht vergessen, dass jeder Box ein T-Shirt beiliegt! Mir persönliche wäre ein Abo zu riskant, da meine Geek-Interessen zu speziell sind, um in jeder Box bedient werden zu können.

Hier kannst du die Wootbox bestellen!

  • Geek, Nerd, Games
  • thematisch
  • erscheint monatlich
  • 27,99 € (einmalig) oder 25,99 € (im Abo)
Aboboxen

Pink Box

Neben der Glossybox ist die Pink Box eine der beliebtesten Aboboxen im Beautybereich. Ausnahmsweise lasse ich mich mal nicht von Pink abschrecken und unterziehe die Box meinem Abobox-Check!

Verpackung & Inhalt der Pink Box

Im Paket der Post befindet sich eine pinke (wer hätte das gedacht?) Box mit Deckel. Darin ist der Inhalt nochmals in Packpapier mit Schleifchen gewickelt. Die Box enthält immer 5 Beauty-Produkte und eine Zeitschrift. Mit der Zeitschrift kann ich persönlich nicht besonders viel anfangen. Auffällig sind bei dieser Box die zahlreichen Werbeprospekte, die ebenfalls beiliegen. Ansonsten hält die Box, was sie verspricht: Alles ist Pink!

Pinker Schminkspiegel, rosa Lidschattenpalette, pinker Nagellack, pink verzierter Mascara, rosa Postkarten, rosa Sticker und eine kleine Glitzertasche für Make Up oder Ähnliches. Zählt man Postkarten und Sticker nicht mit, haben wir hier 5 Produkte, wodurch wir bei einem Preis von etwa 2,99 € pro Produkt landen. Das wäre mir hier zu viel, da es sich keineswegs um hochwertige Kosmetik handelt, sondern um günstige Supermarkt-Produkte (in dieser Box Produkte der Marke „Essence“). Möglicherweise ist nicht jede Box so pink, wie diese, aber für mich ist es eindeutig zu viel. Die Box wirkt insgesamt wohl wie das, was es auch ist: Massenware.

Hier kannst du die Pink Box bestellen!

  • Beauty, Lifestyle
  • nicht thematisch
  • erscheint monatlich
  • 14,95€
Aboboxen

Fairy Box

Die Fairy Box bietet monatlich eine Auswahl tierversuchsfreier Kosmetikprodukte. Tierversuchsfrei find ich super, darum wird die Box natürlich direkt getestet!

Verpackung & Inhalt der Fairy Box

Die Verpackung ist schlicht, aber hübsch. Im Post-Karton ist nochmal ein kleinerer und hübscherer Karton, der mit Schleifchen und Zettel versehen ist. Enthalten sind 6 Artikel, die ich alle gut finde und die meisten davon sogar richtig toll. Super ist zum Beispiel das Pflege-Ei, das Creme-Deo und die Einhorn-Duschseife! 3,98 € haben wir pro Artikel bezahlt und ich bin zufrieden damit. Faire Produkte sind nun mal teurer und in diesem Fall auch tausend mal toller =) Das Team hat schöne Artikel herausgesucht – mit dem Ei sogar noch ein bisschen passend zu Ostern. Eine schöne Box, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann, wenn man auf ausgefallenere Produkte und tierversuchsfreie Kosmetik Wert legt.

Hier kannst du die Fairy Box bestellen!

  • Beauty
  • nicht thematisch
  • erscheint monatlich
  • 23,90 € (einmalig) oder 19,90 € (im Abo)